Kostenloser Versand ab €120 Bestellwert*
Persönliche Beratung und Support
Schneller Versand
Transparente Herkunft

Über uns

Wir lieben frische Lebensmittel. Wir lieben sie ohne Geschmacksverstärker und ohne grossen Schnick-Schnack. Bei einem Brunch mit selbst gebackenem Brot, frisch geröstetem Granola und Holunderblüten-Konfi aus dem Garten dachten wir zum ersten Mal darüber nach, wie es wohl wäre, auch unseren Kaffee selber zu rösten. Wir fingen an zu lesen, zu rösten, zu tüfteln und zu schlürfen. Und bald schon hatte sie uns komplett gefangen, die Welt des Kaffees, des Röstens und der fast 1001 Geschmacksvarianten. Seither sind unsere Garten-Zmorgen bereichert durch eine kleine Kaffeereise um die Welt.RR

Und wir rebellieren!

Wir rebellieren dagegen, dass Kaffee nur als schneller Wachmacher getrunken wird. So dunkel geröstet, dass wir gar keine Unterschiede merken. Mit viel Milch und Zucker gestreckt, damit wir ihn überhaupt mögen. Wir kämpfen dafür, dass Kaffee mit allen Sinnen getrunken wird. Dafür, dass wir die Unterschiede und den Charakter schmecken und damit die ganze Arbeit und Liebe, die die Bauern in den Anbau und die Verarbeitung der Bohnen gesteckt haben.

Ingo

Ingob6eEp7FoHlojI

Eiskaffee im Plastikbeutel vom Kaffeetöff in den Gassen von Bangkok, Japanischer Siphon-Kaffee in Shibuya oder ein Three Africans Blend im Blue Bottle Café am Ferry Building in San Francisco – ein Kaffeeerlebnis lässt sich Ingo sicher nicht entgehen. Wenn er zu Hause ist, dann tröstet er sein Fernweh und röstet sich die Welt in die Tasse. Wo bei anderen der Wein liegt, hat er ein paar Säcke Rohkaffee und während die anderen meditieren, schaut er den Bohnen zu, wie sie sich im Röster drehen. Lieblingskaffee: ein Maytama Castillo von Patricia Builes als Cold Brew.

SCA ausgebildeter Röster

Mitglied der Speciality Coffee Association

Mitglied der Roasters Guild of Europe

Nina

Nina

Kaffee muss gut schmecken, das ist klar. Genauso wichtig ist Nina aber auch der Ort, an welchem sie Kaffee trinkt, die Tasse, in welcher Kaffee serviert wird, die Leute die dabei sitzen und natürlich die Geschichten, die sie dabei erzählen. Sie liebt "Café con Libres", zum Beispiel in Powell's City of Books in Portland – dem grössten und tollsten Buchladen der Welt. Oder "Café con Karma", zum Beispiel im Eco Deli auf der indonesischen Insel Nusa Lembongan, welches nebst leckerem Kaffee auch eine Recyclingstelle sowie kostenloses sauberes Trinkwasser für die ganze Insel. Und nicht zu vergessen: un "Café con Arte". Dies am allerliebsten im Blikje Button in Tokyo, wenn vor ihr kleine Büchlein liegen, die von all den vorherigen Besuchern liebevoll bemalt wurden. Sie ist Marketing-Frau und Reisebloggerin. Lieblingskaffee: ein Café au Lait aus der French Press mit einem blumig-herben Sidamo.

Zuletzt angesehen